Die Manuelle Lymphdrainage unterstützt die die Funktion der Lymphe und lässt schmerzhafte Lyphschwellungen verschwinden. Das Lymphsystem ist neben dem Blutkreislauf das wichtigste Transportsystem in Ihrem Körper. Die Aufgabe der Lymphe ist es, die Flüssigkeiten zu filtern und abzutransportieren, die sich durch verschiedene Stoffwechselvorgänge im Gewebe ansammeln. Bei Störungen der Lymphfunktion, d.h. wenn sich Lymphflüssigkeit im Gewebe staut, kann es zu schmerzhaften, auch äußerlich sichtbaren Schwellungen kommen.

Bei Schmerzen und Schwellungen aufgrund von Lyphstauungen hat sich die Manuelle Lymphdrainage als sanfte Therapieform bewährt. Sie unterstützt wirkungsvoll die Funktion des Lymphsystems. Die Lymphe schwillt ab und die Schmerzen lassen nach.
 
Bei der Behandlung setzt Ihr Therapeut spezielle Grifftechniken ein. Rhythmische, kreisende und pumpende Bewegungen, die den Lymphabfluss anregen und die Funktion des Lymphsystems unterstützen. Die Manuelle Lymphdrainage ähnelt damit ein wenig der Massage. Sie unterscheidet sich aber von dieser insofern, als die eingesetzten Handgriffe sehr sanft erfolgen.